Mama zu werden, ist gar nicht so schwer. Es zu sein dagegen manchmal schon. Idealerweise hat man ein ganzes Dorf zur Verfügung, das einem nicht nur in der Schwangerschaft mit Rat und Tat zur Seite steht, sondern auch bei der Geburt und in der Zeit danach. Da aber nicht jeder ganze Heerscharen um sich hat, die einem im richtigen Moment Mut machen, trösten, einem etwas erklären oder Tipps geben, gibt es “Mama ist mehr”. Wir sind nämlich der festen Überzeugung, dass zwar nur eine glückliche Mama eine gute Mama sein kann, dass aber erst mal die “Babybasis” stimmen muss, damit man sich anschließend auch wieder um die Selbstfürsorge kümmern kann. Denn die ist mindestens genauso wichtig wie das Mama sein an sich.

Mehr Beiträge laden
Nach oben